Events // Termine

BdSJ für Dich
09.03.2019 - Am Samstag, den 09.03. 2019 veranstalten wir einen ganz besonderen Tag, für die Menschen, von denen wir glauben, dass sie so viel für unseren Verband tun, dass sie es sich echt mal verdient haben, es sich auch mal einen Tag lang gut gehen zu lassen. Und zu denen gehörst auch Du!
Bundesjungschützenrat I/2019
06.04.2019 - Der Bundesjungschützenrat hält am 6. und 7. April 2019 die erste ordentliche Bundesjungschützen­ratssitzung für das Jahr 2019 ab.
72 Stunden - UNS SCHICKT DER HIMMEL
23.05.2019 - Die 72-Stunden-Aktion ist eine Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Verbände. In 72 Stunden werden dabei in ganz Deutschland Projekte umgesetzt, die die Welt ein Stückchen besser machen.

Euch schickt der Himmel!

Mit diesem Ruf haben sich die Mitglieder des Bundesjungschützenrates auf ihrer diesjährigen Herbstsitzung auf die 72-Stunden-Aktion eingeschworen. Knapp 30 Mitglieder und Gäste sind der Einladung nach Aachen-Brand in die Jugendbildungsstätte Rolleferberg gefolgt.

Mit diesem Ruf haben sich die Mitglieder des Bundesjungschützenrates auf ihrer diesjährigen Herbstsitzung auf die 72-Stunden-Aktion eingeschworen. Knapp 30 Mitglieder und Gäste sind der Einladung nach Aachen-Brand in die Jugendbildungsstätte Rolleferberg gefolgt. Nach der Begrüßung durch Bundesjungschützenmeister Stephan Steinert, der auch durch die Versammlung führte, stimme Bundesjungendpräses Pfr. Wolfgang Pütz die Anwesenden auf die Veranstaltung, bei der viele Tagesordnungspunkte aufgerufen waren, ein.

Die verschiedenen Ausschussmitglieder hatten die Gelegenheit, über ihre Arbeit im vergangenen Berichtszeitraum zu sprechen und die Fragen der VersammlungsteilnehmerInnen zu beantworten. Die VertreterInnen der einzelnen Arbeitskreise stellten ebenfalls ihre Arbeit vor.

 

Der Tagesordnungspunkt „Wahlen“ war sehr schnell behandelt, da lediglich zwei KassenprüferInnen zu wählen waren. Vielen Dank an Evelyn Schmidt und Tim Winking für ihre Bereitschaft. Weiterhin wurde noch über die anstehenden Bundesjungschützentage in Stukenbrock-Senne berichtet und diskutiert. Im Jahr 2019 wird es eine eintägige Veranstaltung geben. Ergänzend dazu gab es auch schon einen kleinen Ausblick auf die interessierten Ausrichter für die nächsten Jahre.

 

Ein wichtiges Thema, das viele AkteurInnen schon seit Monaten begleitet, sind die Standards zur Ausrichtung der Bundesjungschützentage. Diese Standards konnten nun endlich beschlossen werden und stehen als hilfreicher Leitfaden zur Verfügung.

Neben den strukturellen Themen wurde auch ein inhaltlicher Aspekt auf den Weg gebracht: Mit deutlicher Mehrheit wurde das Projekt #365bdsj für das gesamte Jahr 2019 beschlossen. Hierbei geht es konkret darum, gute Taten zu fördern und zu zeigen.

Am frühen Samstagabend feierten alle TeilnehmerInnen der Ratssitzung gemeinsam mit Wolfgang Pütz Gottesdienst zum Thema „Was ist Dir heilig?“. Den Impuls gab ein Poetryslam von Marco Michalzik.

 

Am späteren Samstagabend ging es turbulent zu: der geschäftsführende Bundesvorstand und die Herausforderer (der Rest der Versammlung) traten gegeneinander zu „Schlag den Vorstand“ an. Sämtliche Spiele drehten sich natürlich um das Schützenwesen. So musste ein JVO ertastet werden oder ein verfremdetes BJT-Logo richtig erraten werden.  Der Vorstand konnte den Sieg sehr knapp für sich verbuchen.

Im Studienteil am zweiten Tag der Versammlung stand die Altersstruktur im Mittelpunkt. Hierzu wurde verabredet, dass es eine Weiterarbeit dazu gibt, eventuell in Form einer Arbeitsgruppe.

 

Der Gruppenleiterverwöhntag, der seinerzeit den Neujahrsempfang abgelöst hatte, wird im nächsten Jahr im DV Paderborn stattfinden und von nun an „BdSJ für Dich“ heißen. Alle GruppenleiterInnen und MultiplikatorInnen im BdSJ sind herzlich eingeladen.

Nach einer langen und wortreichen Versammlung, gutem Austausch, vielen Diskussionen, aber auch neuen Impulsen und Perspektiven schloss Stephan Steinert am frühen Sonntagnachmittag die Versammlung.

 

 

Zurück